Visualisierung Diagnostik

Diagnostik

Das Überleben jedes einzelnen Krebspatienten ist vom Einsatz bestmöglicher Diagnostik und optimaler Therapie bestimmt. Der Zugang zu neuester technologischer und molekularer Diagnostik sowie neuen Therapiemöglichkeiten ist im Verlauf der Erkrankung vielfach entscheidend.

Um angesichts der zunehmenden Krebshäufigkeit allen Bürgerinnen und Bürgern in Bayern eine zielgerichtete Diagnostik und Therapie nach aktuellstem Standard und somit die bestmöglichen Heilungschancen zu bieten, hat sich das Bayerische Zentrum für Krebsforschung als eines der ersten Ziele gesetzt, innovative Ansätze rasch sowie effektiv aus den Forschungslaboren und Entwicklungsabteilungen der Universitätsklinika zur Diagnostik und Therapie im klinischen Bereich zum Wohle des Patienten einzusetzen. Dazu beschäftigt sich eine der Arbeitsgruppen im BZKF-Netzwerk ausschließlich mit der Thematik „Molekulare Diagnostik“. Ziel ist es, eine einheitliche Molekulare Diagnostik in den pathologischen Abteilungen an allen sechs Universitätsklinika vorhalten zu können.

In sogenannten Molekularen Tumorboards besprechen Experten verschiedener Fachrichtungen gemeinsam die besten Behandlungsmöglichkeiten nach dem aktuellsten Stand der medizinischen Wissenschaft und den derzeit gültigen Leitlinien. Im BZKF-Netzwerk wird eine Vereinheitlichung der Vorgehensweisen in den molekularen Tumorkonferenzen angestrebt, sodass bayernweit für jede Patientin und jeden Patienten eine gleichermaßen zielgerichtete, personalisierte molekulare Diagnostik und Therapie ermöglicht werden kann.

Weiterführende allgemeine Informationen zum Thema Diagnostik erhalten Sie über das
kostenfreie Bürgertelefon 0800 85 100 80. Unsere Mitarbeiterinnen helfen Ihnen gerne weiter!

Haben Sie Fragen zum Thema Diagnostik?

Datenschutz: