Dritte COVID-19-Impfung für Krebspatienten

Oberarm eines Patienten der gerade geimpft wird

Krebspatientinnen und Krebspatienten sind nach Aussage der Experten durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) besonders gefährdet. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Menschen mit einem stark unterdrückten Immunsystem die dritte Corona-Impfung bereits ab vier Wochen nach der zweiten Impfung. Zusätzlich empfiehlt die STIKO die Wirkung der Impfung vor und 4 Wochen nach der dritten Impfung durch eine Blutprobe kontrollieren zu lassen. Menschen mit einem weniger stark geschwächten Immunsystem können die dritte Corona-Impfung als Auffrischung im Abstand von sechs Monaten nach der zweiten Impfung erhalten.


Weitere Informationen finden Sie unter RKI – Empfehlungen der STIKO – Pressemitteilung der STIKO zu Immundefizienz und Koadministration (24.9.2021) oder in der aktuellen STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung bei Personen mit Immundefizienz (ID).

Unsere Mitarbeiter des BürgerTelefonKrebs sind bei Fragen rund um das Thema Krebserkrankung und Impfung gern für Sie da! Unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 – 85 100 80 beantworten wir täglich von 8:30 – 12:30 Uhr persönlich Ihre Fragen. Außerhalb der Beratungszeit können Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir rufen Sie zurück.